Alles rund um das Thema Euromünzen!

 

Diverses

 • Newsletter
 • Gästebuch
 • weiterempfehlen
 • Umfragen
 • Suche
 • Links
 • Sitemap
 • Impressum

© 2004-2006
www.Muenz-News.de

 

Turin 2006: Sammler im Olympia-Fieber

  5 Euro Gedenkmünze Italien "Turin 2006"2 Euro Gedenkmünze Italien "Olympische Winterspiele 2006"50 Euro Gedenkmünze Italien 2006 "Olympische Winterspiele in Turin"

Topaktuell: Vier Tage vor dem Olympia-Start erscheint zusätzlich eine 2-Euro-Gedenkmünze zum Thema.

(pdn) Die Spannung steigt: Nur noch wenige Tage sind es bis zur Eröffnung der XX. Olympischen Winterspiele am 10. Februar. Mit „Torino 2006“ verknüpfen viele Sportler große Hoffnungen auf eine Gold- oder Silbermedaille. Für die Sammler hat mit dem offiziellen Münzenprogramm des Gastgeberlandes die Jagd nach dem Edelmetall schon längst begonnen. Das numis­ma­ti­sche Finale hält aber noch einige Überraschungen bereit!

Gerade die deutschen Sportler haben sich in vielen Disziplinen bei verschiedenen Wettbewerben der letzten Wochen und Monate von ihrer besten Form gezeigt. Man denke nur an die Biathleten oder die Eisschnellläuferinnen. Gerade hierzulande steigt das Interesse an Olympischen Winterspielen ständig, vor allem seit die Deutschen eine Olympiade zuvor aus Salt Lake City eine wahre Medaillenflut mit nach Hause brachten. Und für „Torino 2006“ gilt die deutsche Olympiamannschaft sogar als Favorit auf Platz 1 im Medaill­enspiegel aller Nationen! Da ist es umso verständlicher, dass sich viele Sportbegeisterte und natürlich die Münzen­samm­ler um die offiziellen Ausgaben der diesjährigen Olympischen Winterspiele bemühen. Doch wie im Sport sollten sich Intere­ssenten jetzt schnellstens „auf die Kufen schwingen“, um die begehrten Stücke noch zu ergattern. Denn Italien ist nicht nur für seine wintersportgeeignete Bergwelt im Piemont bekannt, sondern auch für eine traditionell sehr maß­volle Ausgabepolitik bei Gedenkmünzen ... 

Dies beweist auch die fünfte Goldmünze des offiziellen Turin-2006-Programms, die gerade erschienen ist und ­– ebenso wie die vorhergehende Ausgabe – mit einem Nennwert von 50 Euro in einer geringen Auflage von nur 6.000 Stück geprägt wurde. Das Motiv ist dem Olympischen Fackellauf gewidmet und stellt damit eine Beson­derheit dar. Denn die anderen Goldmünzen des Programms haben berühmte Turiner Bauwerke und Monumente zum Motiv, auf denen zusätzlich jeweils ein stilisierter Fackelläufer zu erkennen ist. Auch hier diktieren die geringen Kapazitäten der Staatlichen Münzprägestätte Italiens knappe Auflagen: Von den ersten drei Gold­münzen im Nennwert von 20 Euro prägten die Italiener gerade mal 10.000 Exem­plare.

Die Silbermünzen zeigen die verschiedenen olympischen Winter­sportarten – vom Skilanglauf über Eiskunstlauf bis zum Ski­sprin­gen, Abfahrtslauf oder Eishockey. Diese Silber-Gedenk­münzen werden entweder mit Nennwert fünf oder zehn Euro ausge­geben. Das bestimmende Moment der künstlerisch anspruchsvollen Motive ist die hohe Dynamik der olympischen Winterdisziplinen. Die Auflagen der ersten beiden Silber-Euros belaufen sich auf nur 40.000 Stück, für die folgenden vier Motive wurde die Prägemenge sogar nochmals auf 35.000 Exemplare gesenkt.

Alle Gold und Silbermünzen des Turin-Olympiamünzen-Programms sind in der höchsten Prägequalität Polierte Platte ausgeführt und haben eine gemeinsame Rückseite. Diese zeigt über den Olympischen Ringen und der Inschrift „Torino 2006“ das offizielle Logo der diesjährigen Winterspiele. Es verkörpert den Turm „Mole Antonelliana“, das bekannte Wahr­zeichen Turins. Auf den Münzen erscheint das ehemals höchste Ge­bäude der Welt passend aus stilisierten Eiskristallen zusammengesetzt.

Das Ausgabeprogramm „Torino 2006“ ist aber nicht nur auf Grund seiner knapp limitierten Auflagen, der besonderen Motive  und der qualitativ hochwertigen Prägetechnik für viele Sammler interessant. Die Münzen sind darüber hinaus auch die ersten Gedenk-Euros zu Olympischen Winterspielen. Und es ist das erste Mal, dass Italien als olympisches Gastgeber­land Münzen zu diesem Anlass herausgibt!

Als sei dies alles nicht schon spannend genug, hat sich die italienische Regierung entschlossen in Sachen Olympische Winterspiele noch eins draufzusetzen: So wurde für den 6. Februar 2006, also vier Tage bevor in Turin die olympische Flamme entzündet wird, zusätzlich zum offiziellen Gedenk­münzenprogramm auch die nationale 2-Euro-Münze mit einem passenden Motiv angekündigt. Sie zeigt anlässlich des Weltsportereig­nisses im Winter 2006 einen Skifahrer in Verbindung mit Turins Wahrzeichen, der „Mole Antonelliana“.

Quelle: www.pressedienst-numismatik.de

zurück diese Seite zu den Favoriten hinzufügen Euromünzen Suche diese Seite weiterempfehlen
Bedeutung der Symbole

News

Newsletter - Anmeldung

Neue Kategorie => Euro-Artikel



www.5-euro.net Top 25 Liste

Top 75 Euro